NutzergruppenStartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin


Teilen | 
 

 Laila Nahara - Herdenmitglied

Nach unten 
AutorNachricht
Laila Nahara
Beginner
Beginner
avatar

Geschlecht : Weiblich
Alter : 5
Rosse : 20. - 23.
Herde : Servisi
Gesinnung : Gut.
Rang : Herdenmitglied

Spieler : Jannio
Sonstiges : Seit Geburt an blind
Anmeldedatum : 07.11.11
Anzahl der Beiträge : 3


BeitragThema: Laila Nahara - Herdenmitglied   Mo Nov 07, 2011 7:10 am

A L L G E M E I N E S

» Name «
Laila Nahara

» Bedeutung «
Nacht & Tag – Die Menschen gaben der Stute den Namen, weil dieser sie gut wiederspiegelte. Denn ob Tag, ob Nacht vor den Augen der Stute spielt sich immer das Gleiche ab – nämlich ‚Nichts‘.

» Alter «
Ihren ersten Atemzug machte sie in einer lauen Herbstnacht vor 5 Jahren.

» Rosse«
20. – 23.

» Herde «
Servisi
» Rang «
Herdenmitglied

_________________________________________________________________________

C H A R A K T E R

» Charakter «
„Mama wo bist du?“ Ein Satz den jede Mutter zum Nachdenken bringen würde und der erste Satz der jungen Laila Nahara. Für alle Beteiligten ein großer Schock. Man hatte sich so viel von dem Fohlen erhofft. Wegen dieser Behinderung bekam die Stute den Namen Laila Nahara – Nacht & Tag. Trotz dieser Beeinträchtigung wurde die Weiße nicht viel anders als die normalen Pferde behandelt. Sie konnte zwar in keine bestimmte Richtung ausgebildete werde, dennoch wurde Laila von allen geliebt. Sie war einzigartig. Doch leider teilten nicht alle diese Meinung über die Stute. Es gab genug auf dem Gestüt die die Stute als behindert abstempelten und nichts mit ihr zu tun haben wollten.
Die ersten Jahre war für die Stute der schwer und anstrengend. Sie musste sich auf ihre Stärke, ihren Gehör voll und ganz konzentrieren. Ihre Mutter und genauso ihr Vater halfen der Stute in ihren jungen Jahren sehr. So lernte Laila Schritt für Schritt auf ihren eigenen Beinen zu stehen und mit Sicherheit durch ihr Leben zu laufen.

Ob Tag – ob Nacht.
Laila Nahara ist blind.
Ein Nichts vor ihren Augen.
Sie weiß nicht wann Tag und wann Nacht ist. Trotz ihrer angeborenen Blindheit ist die Stute selbstbewusst und sicher bei jedem ihrer Schritte. Sie verlässt sich immer auf ihren Gehörsinn, manchmal auch auf ihren Geruchsinn. Laila geht Streit meistens aus dem Weg, nur wenn es drauf ankommt setzt sie sich zur Wehr. Sie hasst es wenn Pferde ihr wegen ihrer leichten Behinderung helfen wollen. Doch trotz alle dem ist sie eine sehr ruhige Seele und lässt sich nie aus der Ruhe bringen. Oft fühlt sie sich verloren in der großen, weiten Welt und kommt mir ihrer Blindheit nicht immer klar. Doch sie muss lernen mit dem Herzen zusehen und vertrauen in andere Pferde stecken. Sie muss sich immer erst überwinden, um Anderen ihr Vertrauen zu schenken. Nein, die Stute muss sich selbst dazu zwingen. Denn die Blindheit hat aus der Weißen auch eine sehr verschlossene und schüchtere Stute gemacht. Einerseits weiß sie, dass sie auf die Hilfe der Artgenossen angewiesen ist, aber anderseits hasst sie es.
Sie will keine behinderte Stute sein!
Kann ihr Lebensgeist je wieder geweckt und ihre Seele je wieder verzaubert werden?

» Vorlieben & Stärken «
Der Gehörsinn.
Dieser ist bei Laila besser als bei anderen Pferden ausgeprägt. Zudem verlässt sie sich fast ausschließlich auf ihre Ohren. Bevor sie sich wirklich sicher fühlt, spielen ihre Ohren ganz verrückt und versuchen die Umgebung zu ‚sehen‘.

Gelassenheit.
Die Stute strahlt eine vollkommende Gelassenheit aus. Nichts bringt sie aus der Ruhe, außer eine neue und unbekannte Umgebung macht es ihr manchmal schwer. Doch hat Laila sich mal eingelebt, blüht sie förmlich auf und hat für jeden Freund ein offenes Ohr. Gerne hörte sie sich ihre Probleme, denn auch so vergisst sie ihre eigene und schaut ein wenig nach vorne.


» Abneigungen & Schwächen «
Die Blindheit.
Für die meisten nur ein Begriff. Doch für die Stute ihr Leben. Es ist eine Behinderung mit der sie schon ihr ganzes Leben zurechtkommen muss. Häufig kommt sich Laila hilflos vor, doch anstand die Hilfe von anderen anzunehmen, wehrt sie diese immer ab. Sie hasst es, wenn anderen denken sie wehre hilflos, wegen ihrer Behinderung.

Das ‚Nichts‘.
Das was sie sieht, sieht keiner. Da Laila noch nie die Farben und Formen der Welt gesehen kann. Kann die Stute auch nicht wirklich das beschreiben, was sie ‚sieht‘. Ihre Augen kommen damit nicht klar ein ‚Nichts‘ zu sehen. Immer wieder und wieder versuchen ihre Augen ihr Gegenüber zu erfassen. Jedoch ist es schwer für Laila im ‚Nichts‘ ihre Augen ruhig zu halten. Darum kommt es oft mal vor, dass die Stute an ihren Artgenossen vorbei redet.

Hengste.
Den männlichen Vertretern ihrer Art ging Laila schon immer aus dem Weg. Großen Respekt hat die Stute vor Hengsten. Angst hat sie während ihrer Rossezeit diesen gegenüber zu treten. Einen unfreiwilligen Deckakt könnte die Stute nie abwehren. Dafür ist Laila einfach zu schwach.

Innerer Schmerz.
Wenn das, das Leben ist. Dann muss der Tod das reinste Paradies sein. Schon 5 Jahre lang schleppt Laila ihre kaputte Seele mit sich rum. Von Artgenossen wegen ihrer Behinderung als eine ‚Miss.geburt‘ geschimpft und Worten die mehr schmerzen als jeder Schlag ins Genick. Worte die sie oft selbst zum Zweifeln bringen, ob sie das Leben überhaupt verdient hat. Es sind Wunden, tiefe Wunden in ihrem Leben, die zu Narben wurden und mit denen die Stute langsam aber sicher anfängt zu leben.


» Gedicht & Charakterzitat «
Ein Kind, das von Geburt an blind ist,
ist sich dessen nicht bewusst,
bis jemand es darauf aufmerksam macht.
Und selbst dann hat es nur
eine abstrakte Vorstellung davon,
was Blindheit bedeutet.
Nur jene Menschen, die sehen konnten,
begreifen wirklich, was es heißt blind zu sein.

» Besonderheiten «
Laila ist seit ihrer Geburt an blind.

_________________________________________________________________________

V E R G A N G E N H E I T

» Herkunft «
Obwohl Laila nie ihre Zuhause zu Gesicht bekam, weiß die Stute das sie auf einem erfolgreichen Gestüt in Dubai geboren wurde. Manche Artgenossen fanden die Stute eigenartig und andere fanden es einfach nur faszinierend, wie Laila mit ihrer Blindheit umging.

» Familie und Freunde «
Nayala war der Name ihre Mutter und Lagranno der ihres Vaters. Laila hat keine weiteren Geschwister, da man Angst hatte es würde noch weitere ‚behinderte‘ Fohlen zur Welt kamen. Genauso wenig wurde Laila von Hengsten gedeckt, denn auch da bestand die Gefahr, dass nichts Wertvolles und Brauchbares rauskommen könnte.

_________________________________________________________________________

S O N S T I G E S

» Nebencharaktere «
_

» Realer Name «
Jannika

» Wie bist Du auf Uns gekommen? «
Auf Equilino.de wurde Werbung gemacht. (:

» Sonstiges «
Akzeptiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Laila Nahara - Herdenmitglied
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: » ROLEPLAY :: CHARAKTERE :: Servisi-
Gehe zu:  
Ein Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com